Umweltagenda Basel
«Vorbilder von heute für morgen»
9. – 11. Juni 2017
Die Klinik für kaputte Dinge
Ueli Wieser, «REP-STATT»

Wegschmeissen und neu kaufen statt reparieren und wiederverwenden - eine Philosophie, die unseren Konsum prägt, aber der Umwelt keinen Dienst erweist. Ueli Wieser von der REP-STATT stellt sich gegen diesen Trend. Der gemeinnützige Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, möglichst alle Gegenstände direkt vor Ort zu reparieren.

Wer steckt hinter der REP-STATT, dieser Reparaturwerkstatt in der Markthalle? Und wie sieht das REP-STATT-Team die Veränderung unserer Alltagsprodukte? Der passionierte Tüftler und Mitbegründer der REP-STATT, Ueli Wieser, gibt bei Radio X Antwort auf diese Fragen.

Wir müssen umdenken und von der Verbrauchs- zur Kreislaufwirtschaft kommen. Schon beim Kauf eines Geräts sollte man darauf achten, ob es repariert werden kann.
Ueli Wieser
Abfall, Recycling, Ressourcen

Autoren
Interview: Philipp Steck
Foto: Meret Buser

Kurzprofil
REP-STATT in der Markthalle Basel
Steinentorberg 20
4051 Basel
www.rep-statt.ch

Weitere Vorbilder
Jérôme Thiriet

Als Velokurier trägt Jérôme Thiriet dazu bei, die Stadt Basel ein Stück leiser und sicherer zu machen. Als CEO der Kurierzentrale und für die Grünen im Grossen Rat setzt er sich für ein umweltfreundlicheres Basel ein.

Mehr...
Andrea Otto

Warum neu kaufen, wenn es Schönes gebraucht gibt, sogar gleich vor der Haustür? Trouvaillen aus zweiter Hand gab es reichlich am ersten grossen Nachbarschaftsflohmarkt, den Andrea Otto vom Verein Stadtprojekt am 4. Juni 2016 im Matthäusquartier lanciert hatte. Zur Nachahmung wärmstens empfohlen!

Mehr...