Umweltagenda Basel
«Vorbilder von heute für morgen»
9. – 11. Juni 2017
Die Klinik für kaputte Dinge
Ueli Wieser «REP-STATT»

Wegschmeissen und neu kaufen statt reparieren und wiederverwenden - eine Philosophie, die unseren Konsum prägt, aber der Umwelt keinen Dienst erweist. Ueli Wieser von der REP-STATT stellt sich gegen diesen Trend. Der gemeinnützige Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, möglichst alle Gegenstände direkt vor Ort zu reparieren.

Wer steckt hinter der REP-STATT, dieser Reparaturwerkstatt in der Markthalle? Und wie sieht das REP-STATT-Team die Veränderung unserer Alltagsprodukte? Der passionierte Tüftler und Mitbegründer der REP-STATT, Ueli Wieser, gibt bei Radio X Antwort auf diese Fragen.

Wir müssen umdenken und von der Verbrauchs- zur Kreislaufwirtschaft kommen. Schon beim Kauf eines Geräts sollte man darauf achten, ob es repariert werden kann.
Ueli Wieser
Abfall und Recycling

Autoren
Interview: Philipp Steck
Foto: Meret Buser

Kurzprofil
REP-STATT in der Markthalle Basel
Steinentorberg 20
4051 Basel
www.rep-statt.ch

Weitere Vorbilder
Catherine Merz

Catherine Merz vom Arbeitslosenkomitee Basel ist die Erfinderin dieser einfachen und guten Idee der Geschenk-Tausch-Aktion, die inzwischen schon vielerorts kopiert worden ist. Empathie und Sorge zur Umwelt sind ihr ein grosses Anliegen, jeden Tag von Neuem.

Mehr...
Isidor Wallimann

Eine lokale Währung als Alternative zum Bargeld in Schweizer Franken oder zur Kreditkarte – seit 10 Jahren ist diese Idee in Basel Realität. Der NetzBon hat das Ziel, nachhaltige Initiativen zu fördern und ein transparentes, spekulationssicheres Zahlungsmittel darzustellen, sagt Isidor Wallimann.

Mehr...