Umweltagenda Basel
«Vorbilder von heute für morgen»
9. – 11. Juni 2017
Früchte und Gemüse aus eigenem Anbau
Sara Stühlinger, «Verein UniGärten»

Der Verein Unigärten betreibt Urban Farming mitten in Basel. Sara Stühlinger organisiert zusammen mit 40 anderen Hobbygärtnerinnen und -gärtnern vier Gemeinschaftsgärten. Und sie ist sicher, damit einen positiven Beitrag für eine nachhaltige Zukunft zu leisten.

Das sogenannte Urban Farming hat aus amerikanischen Grossstädten den Weg zu uns in die Schweiz gefunden. Unter Urban Farming versteht man das Anbauen und Ernten von Lebensmitteln im Stadtgebiet. Die Idee hat in Basel mit dem Verein Unigärten Blüten getrieben - rund 40 Personen aus dem Umfeld der Universität Basel pflegen gemeinsam vier Gärten. Über das Potenzial von Urban Farming berichtet Sara Stühlinger bei RadioX. 

Wenn man selber anfängt anzubauen, wirft man sicher weniger weg.
Sara Stühlinger
Landwirtschaft, Gartenbau

Autoren
Interview: Philipp Steck
Fotos: z.V.g. Verein UniGärten

Kurzprofil
Verein UniGärten
c/o Leonore Wenzel
Zähringerstrasse 12
4057 Basel

www.unigaerten.unibas.ch

Weitere Vorbilder
Ueli Gähler

"MultiWatch bringt das Verdrängte ans Licht", sagt Ueli Gähler. Der Pensionär sorgt zusammen mit weiteren Baslerinnen und Baslern dafür, dass wir uns auch am Rheinknie um Menschenrechte im globalen Süden sorgen, in denen Schweizer Konzerne Niederlassungen betreiben.

Mehr...
Kai Reinacher und Fabian Essert

Die beiden WG-Kollegen Kai Reinacher und Fabian Essert finden, dass unsere Welt in Kreisläufen funktionieren sollte. Ein Franzose, der sein ganzes Haus mit der Wärme vom Kompost heizt, hat die beiden inspiriert und motiviert: Sie haben das Prinzip auf ein Gewächshaus übertragen und die Idee in einem Garten in Riehen in die Tat umgesetzt. Die Kompostheizung soll so gut funktionieren, dass sie bald auch im Winter frisches Gemüse wie Peperoni, Tomaten und Auberginen ernten können.

Mehr...